Wannenmacherstraße 61, 48282 Emsdetten 02572/2872 verwaltung@martinum.de

Oberstufe


Die einjährige Einführungsphase (EF) dient als Nahtstelle zwischen der Mittelstufe und der zweijährigen Qualifikationsphase (Q1 und Q2), die mit der Abiturprüfung schließt (AHR, d.h. Allgemeine Hochschulreife). Bereits nach dem ersten Jahr der Qualifikation wird im Regelfall der schulische Teil der Fachschulreife erworben (FHR).

Fächer und Unterricht im Kurssystem

Neben allen bekannten Fächern können die Schüler*innen neue wählen, die es in der Sekundarstufe I so noch nicht gab. Am Martinum sind dies Erziehungswissenschaften, Philosophie, Sozialwissenschaften und Informatik. Zudem besteht die Möglichkeit, Spanisch als neu einsetzende Fremdsprache zu erlernen.

Damit jede und jeder Einzelne individuelle Schwerpunkte setzen und persönliche Neigungen verfolgen kann, bietet das Martinum seinen Oberstufenschüler*innen ein breites Fächerspektrum zur Wahl an.

Fächergruppen

 

Aus den persönlichen Fächerwahlen ergeben sich individuelle Stundenpläne in einem entsprechenden Kurssystem. In der Einführungsphase werden aber für die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch noch feste Lerngruppen gebildet. In der Qualifikation findet durch die Wahl von zwei fünfstündigen Leistungskursen eine weitere Spezialisierung statt.

Beratung und Begleitung

Die Schüler*innen werden in der ganzen Zeit der Oberstufe ausführlich und individuell beraten. Neben der Oberstufenkoordination mit Herrn Biedermann und Frau Hassel stehen jeder Jahrgangsstufe zwei oder drei Stufenleiter*innen zur Seite.
Dies sind im Schuljahr 2022/23 für die

 Jahrgangsstufe EF: Frau Ruthenschröer und Herr Beiske
 Jahrgangsstufe Q1: Frau Hassel, Frau Brune und Herr Dziuk
 Jahrgangsstufe Q2: Frau Gerlach und Herr Friedrich


Die Stufenleitungen sind zusätzlich zur Laufbahnberatung auch Ansprechpersonen für alle individuellen und persönlichen Fragen rund um den schulischen Alltag.

Bei besonderen Herausforderungen kann außerdem ein multiprofessionelles Beratungsteam angesprochen werden. Dieses besteht aus einer Schulsozialarbeiterin, einer Schulpsychologin, einem Schulseelsorger, einem Beratungslehrer und mehreren Lerncoaches.

Arbeiten in der Oberstufe

In der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe werden die Schüler*innen gezielt auf die oberstufenspezifischen Arbeitsformen vorbereitet. Zu Beginn der Oberstufe findet ein Methodentraining statt. Dessen Ziel ist es, die Schüler*innen dazu zu befähigen, die in der Sekundarstufe I erworbenen methodischen Fähigkeiten zu vertiefen und zu erweitern.

Auch in der Oberstufe liegt ein Schwerpunkt auf sozialem und eigenverantwortlichem Lernen. Hinzu kommt der Aspekt der Wissenschaftspropädeutik und der Hinführung zur Studierfähigkeit. In Studium und Beruf wird nicht nur auf Wissen, sondern auch auf die Fähigkeit des selbstständigen Erarbeitens und die anschließende Präsentation von Ergebnissen Wert gelegt. Deshalb ist es uns wichtig, den Schüler*innen Fertigkeiten zu vermitteln, von denen sie nach der Oberstufe auch in Ausbildung, Studium und Beruf profitieren können.

Im Rahmen der digitalen Bildung am Martinum haben die Schüler*innen in der Oberstufe die Möglichkeit, im Unterricht ihre eigenen digitalen Endgeräte, d.h. Tablets mit Stift, nutzen zu können. Dafür erhalten sie einen Zugang zum schulischen WLAN-Netz.

Kooperation mit dem Gymnasium Borghorst

Seit dem Schuljahr 2017/18 ist eine Kooperation des Martinums mit dem Gymnasium Borghorst eingerichtet worden, um auch in Zeiten sinkender Schülerzahlen den Oberstufenschüler*innen ein breites und damit attraktives Kursangebot zu ermöglichen und ein kontinuierliches Fächerangebot – gerade in den Leistungskursen – für eine sichere Laufbahnplanung aufrecht erhalten zu können.

Deshalb erhalten die Schüler*innen beider Gymnasien die Möglichkeit, in der Qualifikationsphase Leistungs- und Grundkurse der jeweils anderen Schule zu besuchen, sofern diese Kurse an der eigenen Schule aufgrund zu geringer Anwahlen nicht eingerichtet werden können. Da die beiden Gymnasien ca. 15 km auseinander liegen, haben die Schulträger der beiden Schulen für die Schüler*innen einen kostenlosen Bustransfer eingerichtet.

 

Bennet R. und Mattis N. (Q2) haben einen Online-Generator für das Spiel "Trio" entwickelt. Viele Schüler*innen kennen "Trio" aus dem Matheunterricht, denn dabei geht es um schnelles Kopfrechnen. Der Generator wird über iPad und Beamer an die Wand projiziert und übernimmt das Erzeugen des Spielfelds, das Würfeln, die Kontrolle der Antworten und sogar die Punktezählung der Teams.

Kontakt

Gymnasium Martinum
Wannenmacherstraße 61
48282 Emsdetten

Tel. 02572-2872
verwaltung@martinum.de