Osterhasenaktion des Fairtrade Schulteams

Nach dem Motto der Fairtrade Schools „Tue Gutes und rede darüber!“ beschloss unser neu gegründetes Fairtade-Team eine Schulaktion zum fairen Handel, die so viele Menschen wie möglich am Martinum erreichen sollte, zu initiieren. Darum planten wir, eine faire Osterhasenaktion am Martinum durchzuführen.

Am Freitag, den 25. März begannen die Vorbereitungen für diese erste Aktion des Fairtrade Action Teams am Martinum: Schüler:innen, Referendar:innen, Eltern, Lehrer:innen und Herr Hachmann wurden gemeinsam kreativ, um 275 faire Osterhasen zu verschönern. Gemeinsam wurden die Osterhasen in liebevoller Handarbeit bemalt, verziert und beklebt.

Osterhasenaktion_1  Osterhasenaktion_2

Am Montag, den 4. April wurde dann der Fairtrade Verkaufsstand auf dem Schulhof aufgebaut und die ersten fairen Osterhasen verkauft. Die toll gestalteten Osterhasen wurden gerne gekauft, um sie weiter zu verschenken oder sie direkt auf dem Schulhof zu verzehren. In der Woche vor den Osterferien wurden in jeder großen Pause die Osterhasen von Mitgliedern des Fairtrade Action Teams verkauft und bereits am Freitag nach der 1. großen Pause waren alle Hasen verkauft.

Osterhasenaktion_3 Osterhasenaktion_4

Durch diese tolle erste Aktion wurden 354,41€ eingenommen. Dank der Vorwerk Handelsvertretung Ranke-Lerbs aus Emsdetten, die die Anschaffungskosten der Osterhasen vollständig übernommen hat, konnte das Fairtrade Team das eingenommene Geld spenden. Das Geld wurde an das Hilfswerk Misereor gespendet, das sich insbesondere für die Bekämpfung der Hungersnot in Ostafrika einsetzt. Durch die Corona-Pandemie und den jetzigen Ukraine-Krieg hat sich die Situation in den afrikanischen Ländern nochmals deutlich verschlimmert. Daher möchten wir einen Beitrag dazu leisten, hier zu helfen.