Neun Preisträger beim Känguru-Mathematikwettbewerb

Nachdem in den letzten zwei Jahren der Känguru-Mathematikwettbewerb coronabedingt nur im online-Format stattfinden konnte, durften die Schüler*innen des Martinums nun endlich wieder in Präsenz an den Aufgaban knobeln.

Insgesamt 155 Schüler*innen aus den Stufen 5-9 und zwei Mathe-Leistungskurse aus der Q1 und Q2 nahmen am Wettbewerb teil. Alle erhielten eine Urkunde, ein Lösungsheft und als Erinnerungspreis das "Känguru-Baumeisterspiel". Neun Schülerinnen und Schüler konnten sich zusätzlich über Hauptpreise freuen - besonders erfolgreich waren David Li (6c) und Linus Lücke (9c), die mit einem 1. Preis ausgezeichnet wurden.

Der Känguru-Wettbewerb findet weltweit am 3. Donnerstag im März statt. Die Aufgaben sind so angelegt, dass für einen Teil Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht ausreichen, in einem weiteren Teil aber ein tieferes Verständnis und der kreative Umgang mit dem Gelernten nötig ist. Weitere Aufgaben lassen sich durch logisches Kombinieren und "Pfiffigkeit" bewältigen. 24 Aufgaben für die Klassen 5 und 6 bzw. 30 für die Jahrgänge 7 und 8 galt es im Multiple-Choice-Verfahren zu beantworten. Außerdem sollte man eine gute Taktik haben: Für richtige Aufgaben gibt es die volle Punktzahl. Aber wenn man sich nicht sicher ist? Eine nicht angekreuzte Aufgabe gibt 0 Punkte, ein fehlerhaftes Kreuz sogar Punktabzüge.

Känguru 2022

 Das Foto zeigt die Preisträgerinnen und Preisträger des Martinums zusammen mit Herrn Hunke, der den Wettbewerb am Martinum organisierte. Herzliche Glückwünsche!

 

Klasse

Name

Preis

5b

Judith v.B.

2. Preis

5c

Luis B.

3. Preis

5c

Nika E.

3. Preis

5c

Marlen H.

3. Preis

5c

Hannes L.

1. Preis

6b

Lea R.

3. Preis

6c

David L.

1. Preis

9a

Pia H.

3. Preis

9c

Linus L.

1. Preis