Kennenlernen mit Sonnenschein und vielen Wünschen für einen guten Schulstart

Am 9. Juni öffnete das Gymnasium Martinum wieder seine Türen für die zukünftigen Fünftklässler zum Kennenlerntag. Das weitläufige Außengelände des Gymnasiums bot auch in Zeiten von Corona Gelegenheit für ein herzliches Kennenlernen. Lena Barkmann und Andreas Hellner, das Team der Erprobungsstufe, hatte mit den neuen Klassenlehrerteams ein buntes Programm zusammengestellt und wurden dabei aus dem Kollegium, von Eltern des Fördervereins  und Schüler*innen der Schülerfirma Martinum Media unterstützt.

Bei viel Sonnenschein begrüßte die Schulleiterin Anne Jürgens die neuen Schüler*innen und ihre Familien auf dem Schulhof und hieß sie in der Schulgemeinschaft willkommen. Dann nahmen die Klassenlehrerteams ihre neuen Schüler*innen in Empfang und starteten ein einstündiges buntes Programm. Gemeinsam an einem Band zogen die Klassen zu unterschiedlichen Plätzen des Gymnasiums. Das Soccerfeld, die Außenanlage neben der Spiel-und Sporthalle, aber auch Spielplatz und Klettergarten boten viel Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und zu klassengemeinschaftlichen Spielen. Die Eltern wurden währenddessen zum künftigen Schulalltag informiert und lernten auf der Suche nach einem schattigen Platz auch das Grüne Klassenzimmer des Gymnasiums kennen.

Zum Abschluss des Kennenlernens versammelten sich alle Klassen noch einmal auf dem Schulhof, um gemeinsam Wünsche für den Schulstart auszusenden. Hierfür ließen alle zukünftigen Fünftklässler*innen einen Luftballon ihrer Klassenfarbe mit einer Postkarte voller Wünsche steigen. Der schöne Nachmittag fand hier mit vielen Wünschen und großer Vorfreude auf den gemeinsamen Schulstart am 18. August ein Ende.