1. Weihnachtsferien-Akademie am Martinum

In diesem Jahr werden aufgrund der Corona-Pandemie die Weihnachtsferien früher beginnen und daher am 21. und 22. Dezember kein „regulärer“ Unterricht stattfinden. Damit keine Langeweile aufkommt, möchten wir euch anbieten, die Zeit mit spannenden Workshops zu nutzen und an der ersten Weihnachtsferien-Akademie am Martinum teilzunehmen.

Alle interessierten Schüler*innen sind herzlich eingeladen, an Workshopthemen zu arbeiten, die häufig lehrplanbedingt im Unterricht nicht angesprochen werden können, obwohl sie alltagspraktisch und sehr spannend sind. Viele Workshops werden von aktuellen oder ehemaligen Schüler*innen geleitet, sodass sie genau wissen, was man an „schulfreien“ Tagen braucht.

Die gesamte Weihnachtsferien-Akademie wird als Onlineformat über Teams angeboten, sodass ihr nicht in die Schule kommen müsst. Die Veranstaltungstage beginnen gemeinsam mit einem weihnachtlich-sportlichen Impuls um 8:30 Uhr. Anschließend werden zwei Workshopschienen von 9:00 – 10:30 Uhr sowie von 11:00 – 12:30 Uhr angeboten. Den Tagesabschluss der Ferienakademie wird eine große gemeinsame Videokonferenz bilden, in der ihr euch über eure Workshops austauschen oder andere Fragen stellen könnt. Spätestens werden wir um 13:30 Uhr schließen. Die Teilnahme ist kostenlos und wird bei Erfolg mit einer Urkunde und einer Zeugnisbemerkung honoriert. Die Workshops werden von Schüler*innen, Studierenden oder Lehrkräften angeboten. Während der gesamten Veranstaltungszeit wird es einen technischen Support geben, so dass ihr auch bei technischen Unsicherheiten gerne teilnehmen könnt.

Akademie

Damit ihr wisst, um welche spannenden Themen es geht, findet ihr hier kurze Beschreibungen der Workshops:

 ...and Action – Musikvideo selbst gemacht
o Hr. Barthold; Mo. 9:00 – 12:30 Uhr (inkl. Pause)
o Workshopbeschreibung: Kreative Köpfe und ausdrucksstarke Darsteller gesucht! Wir drehen ein gemeinsames Musikvideo. Dabei werden wir zu einem Song kleine Videos vor der eigenen Kamera produzieren und diese anschließend zu einer großen Videocollage zusammenschneiden. Hier könnt ihr viele kreative Ideen einbringen und gemeinsam zur Musik Spaß haben.

"Emsdetten unterm Hakenkreuz: Krise oder Aufbruch?"
o Christine Kudrawzew; Mo. 9:00 – 10:30 Uhr
o Workshopbeschreibung: Interessiert ihr euch für die Geschichte Emsdettens? Habt ihr euch schonmal gefragt, was die kleine Stadt während des Nationalsozialismus von 1933-1945 alles erlebt hat? Dann seid ihr bei diesem Workshop genau richtig! Emsdettens Geschichte ist alles andere als langweilig: Von bedeutenden Feierlichkeiten im Jahr 1938 und vielfältigen Projekten bis hin zur Verbreitung von Gerüchten, heftigen Konflikten zwischen Parteigenossen und zahlreichen skandalösen Vorfällen gegen das NS-Regime ist alles dabei. Die inhaltlichen Schwerpunkte dieses Workshops sind die Verbreitung eines Gerüchts über Reichsminister Joseph Goebbels, das sogar zu einer Anklage mehrerer Emsdettener führte; der heikle Vorfall der Weitergabe der Predigten Kardinal von Galens, die Situation der Juden in Emsdetten sowie die Lage der Stadt im Zweiten Weltkrieg. Diese Themen werden wir eng mit historischen Quellen aus dem Archiv behandeln und werden über Vorfälle und Widersprüchlichkeiten diskutieren. Hier wird Geschichte lebendig und wird euch ermöglichen, eure Heimat auf eine ganz andere Art und Weise kennenzulernen!

Videospiele und Geschichte
o Dustin Nicolaus; Mo. 11 – 12:30 Uhr
o Workshopbeschreibung: „History sells!“ Auch Spielentwickler haben eingesehen, dass Geschichte nicht uninteressant ist. Historische Personen, Orte und Ereignisse vergangener Epochen, die ihr vielleicht bereits aus dem Unterricht kennt, bilden die Basis für viele Videospiele. Doch lohnt es sich, diese im Geschichtsunterricht zu verwenden? Und wenn ja, wie?

Bild und Botschaft
o Dustin Nicolaus; Di. 11 – 12:30 Uhr
o Workshopbeschreibung: Biblische Geschichten zu lesen ist das Eine. Damit jeder sie verstehen konnte, haben Menschen bereits früh angefangen, die Geschichten zu malen. Oft stellen die Gemälde aber genau das in den Vordergrund, was der Text nicht erzählt. Wenn man mit beidem arbeitet, kann man viel mehr über die Geschichten erfahren als mit einem allein. Doch wie genau kann das gehen?

Bitte nicht nachmachen! - Brandschutz für Zuhause
o Leonard Bienbeck; Mo. 11-12:30 Uhr; vornehmlich Jahrgangsstufen 7-9
o Workshopbeschreibung: Brennende Pfanne und Spiritus beim Grillen? In Deutschland löscht die Feuerwehr 500 Feuer - jeden Tag! Dabei könnten viele Brände von vorneherein verhindert werden. In diesem Workshop zeigt ein Feuerwehrmann die häufigsten Ursachen für Brände im Haushalt. Anschließend erarbeiten die Teilnehmenden, wie sie Gefahren im Umgang mit Feuer vorbeugen und sich im Notfall richtig und sicher verhalten.

„Alles fake news? – Politik in Zeiten sozialer Medien“
o Lukas Duisen; Di. 9-10:30 Uhr; vornehmlich Jahrgangsstufen 8 - 12
o Workshopbeschreibung: Soziale Medien sind kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken – und auch für Politiker werden sie immer wichtiger, um Meinungen, Vorschläge und manchmal auch gezielte Lügen zu verbreiten. Aber wie schaffen sie das? Und was macht das mit den Konsumenten dieser Medien – also auch euch? Diesen und weiteren spannenden Fragen zu Politik und sozialen Medien wollen wir näher auf den Grund gehen.

WORDshop
o Lukas Bröcker (martinum.media); Jahrgangsstufen 5- 7; Di. 11-12:30 Uhr
o Workshopbeschreibung: In diesem Workshop verschiedene Funktionen von Microsoft Word vorgestellt, mit denen man z. B. ansprechende Hausaufgaben, Briefe oder Plakate entwerfen kann. Ein Thema wird z. B. die Bildbearbeitung in Word sein.

Wie hält man mit Power-Point ein gutes Referat?
o Timo Zinzcuk (martinum.media), Di. 9-10:30 Uhr
o Workshopbeschreibung: Du wolltest schon immer wissen, wie man eine Power-Point Präsentation am besten gestaltet? Wie man einen Vortrag oder ein Referat richtig strukturiert und hält? Dann bist du in diesem Workshop genau richtig! Hier lernst du, wie du deine Power-Points am besten gliederst und worauf es bei der Vorbereitung eines Referates ankommt. Auf jeden Fall freuen wir uns auf dich.

Was war der Stern von Bethlehm?
o Fabian Wewel; Di. 11 – 12:30 Uhr
o Workshopbeschreibung: Wenn ihr zu den Weihnachtstagen zuhause einen Weihnachtsbaum aufstellt, kommt dann an die Spitze ein Stern? Oder verwendet ihr Strohsterne? Bestimmt kennt ihr auch die Geschichte der drei Weisen aus dem Morgenland, die - von einem Stern geleitet - die Reise nach Bethlehem antraten. Wir wollen der Frage nachgehen, was der Stern von Bethlehem gewesen sein könnte.

Spielanalyse im Handball
o Hr. Plettenberg; Mo. 9:00 – 10:30 Uhr, vornehmlich ab 8. Jahrgangsstufe
o Workshopbeschreibung: Analyse von gruppen- und individualtaktischen Elementen beim Handball am Beispiel eines ausgewählten Spiels auf Profiniveau (Bundesliga/Champions League oder Nationalmannschaft): Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer analysieren das Entscheidungsverhalten von Spielern auf ihren Positionen sowie die gruppentaktischen Vorgänge im Angriffs- und Abwehrverbund.

3D-Druck kann jeder
o Leon Ahlert, Mo. 9-10:30 Uhr, vornehmlich Jahrgangsstufen 6 - 10
o Workshopbeschreibung: 3D-Druck Anfänger aufgepasst! Du möchtest selber 3D-Modelle am Computer designen? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Workshop lernst du das CAD Programm Thinkercad kennen, mit dem du in kurzer Zeit Objekte in 3D erstellen kannst. Anschließend besteht die Möglichkeit, das Modell auszudrucken.

"Lernen durch Engagement: Service Learning"
o Luis Bobga; Mo. 11:00 – 12:30 Uhr
o Workshopbeschreibung: Etwas lernen und dabei gleichzeitig Gutes tun. So könnte man Service Learning in einem Satz beschreiben. In diesem Workshop bekommt ihr zunächst erklärt, worum es beim Service Learning wirklich geht, und wir schauen uns ein paar Beispiele dafür an. Anschließend könnt ihr direkt in Kleingruppen ein eigenes Projekt entwickeln. Zum Abschluss überlegen wir gemeinsam, wie eure Ideen zur Realität werden können.

Plakat- und Lernzettelgestaltung mit Adobe Spark
o Lina Kloppenburg; Di. 9 – 10:30 Uhr
o Workshopbeschreibung: Plakate begegnen uns jeden Tag im Alltag und werden auch immer häufiger im Unterricht eingesetzt. Doch wie gestaltet man solch ein Plakat kreativ und ansprechend? Mit Adobe Spark ist dies ganz einfach möglich...

Jeder Workshop hat eine Mindestteilnehmeranzahl. Sollte diese nicht erreicht werden, entfällt der Workshop. Sollten sich zu viele für einen Workshop anmelden, entscheidet der Eingang der Anmeldung über die Teilnahme. Es gilt das Prinzip „First come, first serve!“. Also beeilt euch! Wir freuen uns auf eure Anmeldung! Die Jahrgangsstufenangaben sind als grobe Orientierung zu sehen. Auch die Teilnahme an einzelnen Workshops ist möglich, es werden aber Anmeldungen für die gesamte Akademie bevorzugt behandelt. Anmeldeschluss ist der 13. Dezember 2020.

Hier geht's zur ANMELDUNG!

Bei Fragen wendet euch an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!